Besuch beim 1. FC Wilmersdorf

Veröffentlicht in Allgemein


Bei einem Rundgang um die relativ frisch sanierte Sportanlage inmitten des Volksparks #Wilmersdorf an der Blissestraße tauschte ich mich gemeinsam mit Franziska Becker, MdA, mit dem Vorsitzenden des 1. FC Wilmersdorf, Herrn Hamudi Mansour, über aktuelle Themen des Fußballvereins aus.




Bild von: Felix Bürkholz





In den vergangenen drei Jahren konnten erfreulicherweise folgende Haushaltsmitteln in die "Sportanlage Volkspark" investiert werden, die im Hauptausschuss freigegeben wurden: Sanierung der Treppenanlage resp. einer Rollstuhlrampe (150 TSD €/ 2021) und Sanierung des Kunststoffrasen auf dem Großspielfeldplatz 1 (800 TSD €/ 2019+2020) und energetische Sanierung der Solaranlage (50 TSD €/ 2017). Die Haushaltsmittel sind aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes Berlin, aus dem den Bezirken in dieser Wahlperiode jährlich 18 Mio. € für die Sanierung von Sportanlagen zur Verfügung standen.

Aus dem Gespräch nehmen wir einen kleinen Strauß an Wünschen und Hinweisen mit, um die wir uns kümmern werden. U.a. gibt es in dem kleinen Vereinsheim lediglich acht Duschen und keinen größeren Besprechungsraum, der für kleine Coachings dringend erforderlich wäre; viel zu klein ist mittlerweise der Container für die Gerätschaften und auch ist der zweite Kunstrasenplatz in die Jahre gekommen.

Alle Nationen, ein Verein: Der 1. FC Wilmersdorf, der dieses Jahr 110 Jahre alt ist, hat rund 700 Mitglieder, davon 25 Jugendmannschaften und unterstützt gut 20 Sozialprojekte. Der Verein im Herzen Wilmersdorfs erfreute sich größter Beliebtheit und fokussiert sich auf die Förderung der Jugendmannschaften, insbesondere auf gezielte Nachwuchs- und Talentförderung und achtet sehr auf respektvollen und toleranten Umgang untereinander, den er weiter gestärkt wissen will.

Mehr über den 1. FC Wilmersdorf: https://fcwilmersdorf.de