60 Jahre Haus der Jugend Anne Frank an der Mecklenburgischen Straße

„Komm, wir gehen ins Anne“, mit diesem Zitat brachte es die Leiterin des Haus der Jugend Anne Frank, Karin Cummerwie, am Nachmittag des 04.06.2016 in ihrer Rede auf den Punkt. Seit mittlerweile 60 Jahren ist dies die Losung, mit der Kinder und Jugendliche aus Wilmersdorf losziehen, um sich im Haus der Jugend zu treffen und dort gemeinsam etwas zu unternehmen. Ganz egal, ob es dabei um Musik, Spiele, Sport, Tischfußball oder einfach nur um Zusammensein geht, das Anne bietet Raum dafür. Und das musste natürlich gebührend gefeiert werden: Zur Musik der Band „Little Numbers“ trafen sich viele Jugendliche und auch viele Erwachsene, die in ihrer Jugend regelmäßige Besucher des Anne waren oder deren Kinder heute dort ihre Zeit verbringen, um bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam das 60. Jubiläum seit Eröffnung des Hauses zu feiern. Mit von der Partie waren auch Landes- und Bezirkspolitiker. Von der SPD waren Constanze Röder, die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung und Brigitte Hoffmann, Beisitzerin im Fraktionsvorstand und Vorsitzende des Schulausschusses, sowie Carolina Böhm und Florian Dörstelmann, die beiden SPD-Direktkandidaten für die Wahlkreise 06 (C. Böhm) und 07 (F. Dörstelmann), gekommen. Neben vielen interessanten Gesprächen bei Grillwurst und Kuchen auf der Wiese vor dem Haus, stellten sie sich auch beim „Speed-Talking“ den Fragen der Vertreterinnen und Vertretern des Kinder- und Jugendparlaments zu aktuellen politischen Themen. Es war ein mehr als gelungener Nachmittag und wir freuen uns schon auf zukünftige Jubiläen. So heißt es weiter: „Komm, wir gehen ins Anne …“

Herzlichen Glückwunsch!